Übersetzungsbüro Rainer Friedrich

Rainer Friedrich

Anleitung zur Erstellung eines perspektivischen Rasters

in Adobe® Illustrator® CC 2015

Einleitung

In Adobe® Illustrator® CC 2015 steht für perspektivisches Zeichnen die Funktion Perspektivenraster zur Verfügung. Diese kann sehr umständlich sein. Eine Alternative ist die Funktion Angleichen. Mit dieser Funktion kann ein Raster schnell per Hand und nach den eigenen Vorstellungen angelegt werden. Die folgende Anleitung zeigt, wie es gemacht wird.

Hinweis!

Diese Anleitung wurde für Adobe® Illustrator® CC 2015 unter Windows 10 geschrieben. Der Arbeitsbereich von Adobe Illustrator wurde auf die Einstellung Grundlagen zurück gesetzt. Die verwendete Programmversion und das Betriebssystem wirken sich auf das Aussehen, die Anordnung sowie die Befehle aus, die in dieser Anleitung beschrieben und gezeigt werden.

Die verwendeten Bildschirmfotos wurden entsprechend der Adobe® bestimmungen eingebunden. Die Urheberrechte liegen bei Adobe Systems Incorporated.

Anlegen eines neuen Dokuments

Legen Sie ein neues Dokument an. Wählen Sie hierzu im Menü Datei > Neu… aus. Als Dokumenteneigenschaften können Sie das Format DIN A4, die Ausrichtung vertikal und die Einheit Millimeter festlegen.

Fenster Neues Dokument

Abb. 1: Fenster Neues Dokument

Erstellen des Horizonts

Legen Sie eine neue Ebene für den Horizont an. Rufen Sie hierzu das Fenster Ebenen auf. Legen Sie eine neue Ebene an, indem Sie auf die Schaltfläche Neue Ebene erstellen klicken. Doppelklicken Sie auf die neue Ebene und benennen Sie diese in Horizont um.

Fenster Ebenen

Abb. 2: Fenster Ebenen mit neu erstellter Ebene Horizont

Erstellen Sie zwei Linien für den Horizont und dessen Mitte. Wählen Sie die Ebene Horizont und das Werkzeug Liniensegment-Werkzeug aus der Werkzeugleiste aus. Klicken Sie auf den Arbeitsbereich. Es öffnet sich das Fenster Optionen für Liniensegment-Werkzeug. Geben Sie im Eingabefeld Länge 600 mm und im Eingabefeld Winkel ein. Zeichnen Sie auf dieselbe Weise eine weitere Linie mit der Länge 840 mm und dem Winkel 270°.

Fenster Optionen für Liniensegment

Abb. 3: Fenster Optionen für Liniensegment-Werkzeug mit eingegebenen Werten für die erste Linie

Fenster Optionen für Liniensegment

Abb. 4: Fenster Optionen für Liniensegment-Werkzeug mit eingegebenen Werten für die zweite Linie

Fenster Ebenen

Abb. 5: Fenster Ebenen mit zwei erstellten Linien auf der Ebene Horizont

Richten Sie die beiden Linien aneinander mittig aus. Rufen Sie hierfür das Fenster Ausrichten über das Menü Fenster > Ausrichten auf. Markieren Sie die beiden Linien. Rufen Sie die Funktion Horizontal zentriert ausrichten im Fenster Ausrichten im Bereich Objekte ausrichten auf.

Fenster Ebenen

Abb. 6: Fenster Ausrichten mit der Funktion Horizontal zentriert ausrichten

Positionieren Sie die beiden Linien mittig auf dem Arbeitsbereich. Rufen Sie hierfür das Fenster Transformieren über das Menü Fenster > Transformieren auf. Markieren Sie die beiden Linien. Geben Sie in das Eingabefeld für die x-Koordinate 148,5 mm und für die y-Koordinate 200 mm ein.

Fenster Transformieren

Abb. 7: Fenster Transformieren mit eingegebenen Werten für die Linien des Horizonts

Arbeitsbereich

Abb. 8: Arbeitsbereich mit erstellten Horizont

Erstellen der vertikalen Linien

Legen Sie eine neue Ebene für die vertikalen Linien an. Rufen Sie hierzu das Fenster Ebenen auf. Legen Sie eine neue Ebene an, indem Sie auf die Schaltfläche Neue Ebene erstellen klicken. Doppelklicken Sie auf die neue Ebene und benennen Sie diese in Vertikale Linien um.

Fenster Ebenen

Abb. 9: Fenster Ebenen mit neu erstellter Ebene Vertikale Linien

Erstellen Sie zwei Linien für den Verlauf der vertikalen Linien. Wählen Sie die Ebene Vertikale Linien und das Werkzeug Liniensegment-Werkzeug aus der Werkzeugleiste aus. Klicken Sie auf den Arbeitsbereich. Es öffnet sich das Fenster Optionen für Liniensegment-Werkzeug. Geben Sie im Eingabefeld Länge 420 mm und im Eingabefeld Winkel 270° ein. Zeichnen Sie auf dieselbe Weise eine weitere Linie.

Fenster Optionen für Liniensegment

Abb. 10: Fenster Optionen für Liniensegment-Werkzeug mit eingegebenen Werten für die beiden Linien

Fenster Ebenen

Abb. 11: Fenster Ebenen mit zwei erstellten Linien auf der Ebene Vertikale Linien

Positionieren Sie jeweils eine der beiden Linien am linken und rechten Rand des Arbeitsbereichs. Rufen Sie hierfür das Fenster Transformieren über das Menü Fenster > Transformieren auf. Markieren Sie die erste Linie. Geben Sie in das Eingabefeld für die x-Koordinate 0 mm und für die y-Koordinate 30 mm ein. Markieren Sie die zweite Linie. Geben Sie in das Eingabefeld für die x-Koordinate 297 mm und für die y-Koordinate 30 mm ein.

Fenster Transformieren

Abb. 12: Fenster Transformieren mit eingegebenen Werten für die Linien am linken Rand des Arbeitsbereichs

Fenster Transformieren

Abb. 13: Fenster Transformieren mit eingegebenen Werten für die Linien am rechten Rand des Arbeitsbereichs

Arbeitsbereich

Abb. 14: Arbeitsbereich mit den erstellten Linien an den Rändern

Legen Sie die Parameter für die Funktion Angleichen fest. Wählen Sie hierzu im Menü Objekt > Angleichen > Angleichung-Optionen… aus. Wählen Sie im Fenster Angleichung-Optionen im Dropdown-Menü Abstand den Listenpunkt Festgelegter Abstand aus und geben Sie im Eingabefeld daneben 2 mm als Wert ein. Klicken Sie unter Ausrichtung auf die Schaltfläche An Pfad ausrichten. Bestätigen Sie die Einstellungen durch einen Klick auf die Schaltfläche OK.

Fenster Ebenen

Abb. 15: Fenster Angleichung-Optionen mit eingestellten Werten

Wählen Sie die beiden Linien aus. Rufen Sie die Funktion Angleichen auf. Wählen Sie hierzu im Menü Objekt > Angleichen > Erstellen aus.

Fenster Ebenen

Abb. 16: Fenster Ebenen mit erstellten Verlauf

Arbeitsbereich

Abb. 17: Arbeitsbereich mit erstellten vertikalen Linien

Erstellen der Fluchtpunkte

Legen Sie eine neue Ebene für den linken Fluchtpunkt an. Rufen Sie dazu das Fenster Ebenen auf. Legen Sie dort eine neue Ebene an, indem Sie auf die Schaltfläche Neue Ebene erstellen klicken. Doppelklicken Sie auf die neue Ebene und benennen Sie diese in Linker Fluchtpunkt um.

Fenster Ebenen

Abb. 18: Fenster Ebenen mit neu erstellter Ebene Linker Fluchtpunkt

Erstellen Sie zwei Linien für den linken Fluchtpunkt. Wählen Sie die Ebene Linker Fluchtpunkt und das Werkzeug Liniensegment-Werkzeug aus der Werkzeugleiste aus. Zeichnen Sie die Linien vom linken Ende des Horizonts aus. Eine Linie muss dabei über die rechte obere Ecke des Arbeitsbereichs, die zweite über die linke untere Ecke des Arbeitsbereichs weit hinaus gehen.

Fenster Ebenen

Abb. 19: Fenster Ebenen mit zwei erstellten Linien auf der Ebene Linker Fluchtpunkt

Arbeitsbereich

Abb. 20: Arbeitsbereich mit den äußeren Linien für den linken Fluchtpunkt

Legen Sie die Parameter für die Funktion Angleichen fest. Wählen Sie hierzu im Menü Objekt > Angleichen > Angleichung-Optionen… aus. Wählen Sie im Fenster Angleichung-Optionen im Dropdown-Menü Abstand den Listenpunkt Festgelegter Abstand aus und geben Sie im Eingabefeld daneben 2 mm als Wert ein. Klicken Sie unter Ausrichtung auf die Schaltfläche An Pfad ausrichten. Bestätigen Sie die Einstellungen durch einen Klick auf die Schaltfläche OK.

Fenster Ebenen

Abb. 21 Fenster Angleichung-Optionen mit eingestellten Werten

Wählen Sie die beiden Linien aus. Rufen Sie die Funktion Angleichen auf. Wählen Sie hierzu im Menü Objekt > Angleichen > Erstellen aus.

Fenster Ebenen

Abb. 22: Fenster Ebenen mit erstellten Verlauf auf der Ebene Linker Fluchtpunkt

Arbeitsbereich

Abb. 23: Arbeitsbereich mit erstellten Verlauf für den linken Fluchtpunkt

Um den rechten Fluchtpunkt zu erstellen, gehen Sie wie bei dem linken Fluchtpunkt vor. Legen Sie eine Ebene Rechter Fluchtpunkt an. Ziehen Sie zwei Linien vom rechten Ende des Horizonts aus.

Fenster Ebenen

Abb. 24: Fenster Ebenen mit erstellten Verlauf auf der Ebene Rechter Fluchtpunkt

Arbeitsbereich

Abb. 25: Arbeitsbereich mit erstellten Verlauf für den linken und rechten Fluchtpunkt

Anpassen des Rasters

Die Linien können auch im nach hinein angepasst werden. Von besonderer Bedeutung sind hierbei die Transparenz, Kontur und Farbe. So wird das Raster beispielsweise übersichtlicher, wenn es eine Transparenz von 10%, eine Kontur von 0,1 pt sowie verschiedene Farben für die Linien hat.

Um das Raster anzupassen, gehen Sie wie folgt vor. Wählen Sie im Fenster Ebenen die anzupassende Ebene aus. Rufen Sie über das Menü Fenster das entsprechende Fenster wie zum Beispiel Transparenz, Kontur oder Farbe auf. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor.